Der Van Gogh, an den wir denken, ist so etwas wie eine legendäre Figur, die Bilder malt, die direkt aus seiner aufgewühlten Psyche strömen. Er ist eine Figur, die in Filmen und Liedern geehrt und für seine Kunstwerke geschätzt wird. Zum Teil stammt dieser Aspekt seines Vermächtnisses von Van Goghs Fähigkeit zur Selbstporträtierung : Zu seinen ikonischsten Werken gehören nicht nur Landschaften wie Sternennacht und Stillleben wie Sonnenblumen, sondern auch Bilder von ihm selbst – wie sein Stück Selbstporträt von 1889 mit Verbundenes Ohr und Pfeife.

Wie der Titel schon sagt, entstand Selbstbildnis mit Pelzmütze und verbundenem Ohr (1889) nach einem der berüchtigtsten Vorfälle in Van Goghs Leben: der Zeit, als er sich das eigene Ohr abschnitt. Van Gogh leidet unter psychischen Gesundheitsproblemen und verkörpert die emotionale Qual, die mit künstlerischem Genie einhergeht. Das Gemälde ist eine eindrucksvolle Darstellung eines unruhigen Meisters: Van Goghs Gesicht ist hager, seine Augen zeigen einen unlesbaren Ausdruck; Sein abgetrenntes Ohr ist mit einem groben weißen Verband bedeckt, der wie eine weitere Schicht wirkt, die sich seiner schweren Winterkleidung anschließt und ihn vor der Härte der Außenwelt schützt. Der Hintergrund ist rein abstrakt und besteht aus einem orangefarbenen Block über einem roten Block, der je nach Betrachter als alles von einem Sonnenuntergang bis zu einer Backsteinmauer gelesen werden kann. Eine Pfeife steckt zwischen seinen roten Lippen,

Eine der Hauptfähigkeiten von Van Gogh als Maler war seine Fähigkeit, zwischen kühnen, groben, impressionistischen Strichen und feineren, naturalistischeren Details im selben Bild zu wechseln, und diese Fähigkeit zeigt sich in Selbstporträt mit verbundenem Ohr und Pfeife. Bestimmte Elemente des Gemäldes – insbesondere der schwere grüne Mantel, der Van Goghs Schultern umgibt – sind kühn und klobig, vielleicht sogar karikaturistisch. Sein Gesicht ist inzwischen feiner wiedergegeben; Die Striche sind ziemlich dick, aber sie bilden zusammen eine subtile Darstellung der Gesichtszüge des Künstlers. der Rauch seiner Pfeife wird auf eine Ansammlung geschwungener weißer Striche reduziert, was dem Bild einen stark abstrakten Touch verleiht: Wir können diese Striche wörtlich als Tabakrauch interpretieren oder auf bildlichere Weise als Ausfluss der Vorstellungskraft des Künstlers interpretieren.

Die Einzigartigkeit von Van Goghs Kunstwerken sorgt dafür, dass seine Stücke beliebte Motive für Drucke sind . Wenn Sie einen Druck in Ihrem Zuhause haben möchten, der einen der inspiriertesten und ikonischsten Maler der Geschichte ehrt, dann ist Selbstporträt mit verbundenem Ohr und Pfeife von Vincent Van Gogh die perfekte Wahl: Es ist ein Bild, das nicht nur das einfängt unverwechselbare Technik des Künstlers, sondern auch seine turbulente Psyche.